>
<<  Dezember 2019  >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31  
Nächstes TAC-Event am 13.12.2019
Treffen der TAC Freunde Enzkreis


TACtik, TACtuelles und mehr:
Hat ein gegnerischer Spieler nur noch eine Kugel nach Hause zu bringen, sollte der Schwerpunkt darauf gelegt werden, genau das zu verhindern.

DauerTAC Regeln


ANMELDUNG:

Der Rekordversuch sollte dem TAC - Verlag spätestens vier Wochen vor dem geplanten Termin bekannt gegeben werden. Dazu gehören dann auch Infos zu den Spielern (Namen, Mailadressen, Teamnamen), dem Austragungsort und der Übertragungsart (Livestream).


SPIELART:

Gespielt wird nach den offiziellen Regeln im TAC. Welche Variante (Team – TAC oder normales TAC) spielt für den Dauerweltrekord keine Rolle. Während des Rekordversuchs kann beliebig zwischen den Varianten gewechselt werden.


TEILNEHMER:

An einem Versuch nehmen vier Personen teil. Es gibt keine/n Ersatzspieler. Diese vier Personen können sich frei am Spielbrett positionieren. Auch ein Wechsel während des Versuchs ist möglich. Somit sind rein rechnerisch drei Teamkonstellationen möglich. Bitte überlegt euch vor Anmeldung für jede der drei Konstellationen einen Teamnamen, da sich, bei einstellen des aktuellen Rekords, ein Teilnehmer mit jedem Teampartner für die nächste TAC-Weltmeisterschaft qualifizieren kann.


ÜBERWACHUNG:

Der Rekordversuch ist nur gültig, wenn der TAC-Verlag und Zuschauer diesen lückenlosen einsehen können. Dies ist sinnvoll durch den Aufbau eines Livestreams möglich. Die hierfür nötig Hard- und Software hat der Veranstalter zu stellen und einzurichten. 


REGELN:

1. Ausschlaggebend für einen gültigen Rekordversuch sind nicht die Anzahl der Spiele bzw. deren Ergebnis, sondern lediglich die reine Spielzeit.

2. Die Spieler sind aufgefordert, eine Statistik zu führen, in der die Anzahl und die Variante der gespielten Partien festgehalten werden. Diese Statistik muss nicht im Stream ersichtlich sein, sollte aber in dem Abschlussbericht festgehalten werden.

3. Mischen und geben gehört zur Spielzeit.

4. Für jede gespielte Stunde erhalten die Spieler einen Pausenanspruch von 7,5 Minuten. Dieser Pausenanspruch kann nach eigenen Bedürfnissen kumuliert werden und gesammelt zu einem beliebigen Zeitpunkt verwendet werden. Genutzt werden kann nur die Zeit, die nach dem Zeiterfassungssystem auch bis dato erspielt worden ist. Bei Überschreitung der Zeit obliegt es dem TAC-Verlag über die Konsequenzen zu entscheiden. Nicht genutzte Pausenzeit wird nicht auf angerechnet.

5. Durch den TAC-Verlag wird nach Anmeldung ein Zeiterfassungssystem zur Verfügung gestellt. Dieses Zeiterfassungssystem ist zu verwenden. Dieses Zeiterfassungssystem ist sichtbar im Stream für die Zuschauer anzuzeigen. In dem Zeiterfassungssystem werden die Gesamtspielzeit, die reine Spielzeit, die erspielte Pause und die genutzte Pause angezeigt. Das ebenfalls in dem System ausgegebene Protokoll muss nicht für die Zuschauer sichtbar sein.

6. Sobald ein Teilnehmer den Tisch verlässt, ist mittels des entsprechenden Buttons im Zeiterfassungssystem (die Software kann bei uns angefordert werden) die Pause zu aktivieren. Diese endet sobald der betreffende Spieler wieder an den Tisch zurückkehrt.

7. Gespielt werden kann in jeder erdenklichen Körperposition. Es ist also auch möglich im Stehen oder im Liegen zu spielen. Es muss nur ersichtlich sein, dass die Personen noch aktiv am Spielgeschehen teilnehmen.

8. Verpflegung während des Spielens ist gestattet.

9. Wünschenswert sind neben der Zahl der Spiele, die Erfassung aller sinnvollen aber auch witzigen Daten um diese im Anschluss in einem Abschlussbericht einbringen zu können. Dieser ist dann bis 14 Tage nach Abschluss des Versuchs beim TAC-Verlag einzureichen.

Stand: September 2019

SpielTac Startseite KonTACtieren Sie uns Impressum